Beware! Non Earthdawn – non English content!!

Vor ein paar Monaten habe ich über interessante Crowdfunding Projekte berichtet, darin unter anderem auch über das deutsche Projekt Radiorollenspiel von Marcus Richter und seinen Jungs. Das Projekt war erfolgreich und die erste Staffel des Radiorollenpsiels wurde finanziert und bei detektor.fm gesendet und mittlerweile auch hier veröffentlicht.

Ich will an dieser nochmal kurz festhalten, was das Konzept eines Radiorollenspiels ist:

Ein Radiorollenspiel ist eine Mischung aus Hörspiel und Rollenspiel. Beim Radiorollenspiel sollen beide Elemente miteinander vermischt werden: Ein Erzähler beschreibt eine Rahmenhandlung, die von Musik, Soundeffekten und professionellen Sprechern unterstützt wird. Die Hörer können sich per Anruf in die Sendung einschalten und selbst die Hauptrollen übernehmen. In ihrer Rolle werden die Hörer in die Geschichte integriert und bekommen einen Auftrag, den es zu lösen gilt. Die Art und Weise wie die Hörer vorgehen wollen, ist ihnen dabei selbst überlassen, Spielleiter, Soundeffekte und die Sprecher in den Nebenrollen reagieren auf die Aktionen der Hörer.

Die zweite Staffel des Radiorollenspiels steht gerade in den Startlöchern und wird vom 16. bis 20. März jeden Abend von 21.00 bis 22.00 Uhr auf detektor.fm gesendet. Der Titel des anstehenden, mitmach Hörrollenspiels kann sich für meinen Geschmack auf jeden Fall sehen lassen: “Der geplatzte Prinz & andere Kalamitäten”.

rsz_artwork-12-gelb

Also wie kann man mitmachen? Ich zitiere:

Technisch ist das ganz einfach: Ihr braucht ein Telefon oder einen Computer mit dem ihr skypen könnt. Dann einfach eine Mail mit eurer Telefonnummer oder eurem Skypenamenan an radiorollenspiel@detektor.fm schreiben und uns verraten an welchen Abenden ihr am liebsten mitspielen wollt. Wir melden uns dann bei euch um die Details abzusprechen. Ihr könnt auch jederzeit während der Sendung die detektor.fm-Hotline unter 0341 – 25 66 540 anrufen und euch einen Platz reservieren oder vielleicht sogar gleich live mit einsteigen.

Wer sich angesprochen fühlt und mehr darüber erfahren möchte warum der Prinz platzt, sollte sich den Trailer Artikel auf der Blogseite von Radiorollenspiel.de zu Gemüte führen.

0 Comments

Leave a reply

Get widget